TRENTODOC

Die Ursprungsbezeichnung Trento DOC ist Garant für die Qualität der Schaumweinproduktion von LEVII. Die Herstellung nach traditioneller Methode wird allgemein als Synonym für Qualität, Geschichte und Exzellenz anerkannt.

Der Herstellungsprozess umfasst viele gleichwertige Phasen, die LEVII mit Leidenschaft und Sorgfalt ausführt.

Im Weinberg

Die Weinberge liegen am Fuße der Brenta-Dolomiten in einer Höhe von 650 bis 700 Metern und zeichnen sich durch steile, nach Süden ausgerichtete Hänge aus. Daraus ergeben sich eine optimale Sonneneinstrahlung und hohe tägliche Temperaturschwankungen, die die Erzeugung von Trauben höchster Qualität garantieren. Die volle Reife wird unter Beibehaltung des Säuregehalts und der Aromastoffe erreicht. Das ist es, was unsere Trento Doc-Weine auszeichnet.

Hauptsächlich werden Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Dies sind die Hauptsorten für die Herstellung von Weinen nach der traditionellen Methode. Die Erziehungsform ist der einfache Guyot mit einer Dichte von 7.000 Rebstöcken per Hektar. Der Ertrag ist mit 70 bis 80 Zentnern per Hektar sehr gering.

Die Bekämpfung der verschiedenen Rebkrankheiten, insbesondere des Echten und Falschen Mehltaus, erfolgt ganzheitlich. Eine große Hilfe ist dabei die Ora, der Südwind vom Gardasee, der kurz nach Mittag aufsteigt und über unsere Weinberge weht, sie durchlüftet und das Auftreten von Pilzkrankheiten verhindert. Um die Trauben direkt der Sonne und der Luft auszusetzen, werden sie frühzeitig ausgegeizt und entlaubt. Später wird das Laub ausgedünnt. Auf den Einsatz von Botrytismitteln wird verzichtet.

Die Weinlese erfolgt ausschließlich von Hand. Die Selektion der Trauben erfolgt direkt im Weinberg. Die Trauben werden in Lesekisten mit einem Fassungsvermögen von maximal 200 kg gelegt, um ein Zerquetschen oder Zerbrechen der Beeren zu vermeiden.

Im Keller

Im Keller werden die ganzen Trauben langsam und schonend gepresst. Die Pressung erfolgt mit geringem Druck (von 0,3 bis 1,2 atm) bei einer Pressdauer von 3,5 bis 4 Stunden. Der Most wird fraktioniert. Dabei wird der Vorlaufmost vom Pressmost getrennt. Der so gewonnene Most wird 24 Stunden lang bei einer Temperatur von 8 °C statisch dekantiert. Anschließend wird er in Flaschen abgefüllt und mit ausgewählten Hefen vergoren. Die Gärung dauert 12 bis 13 Tage. Am Ende der Gärung wird abgestochen, um den feinen vom groben Hefetrub zu trennen. Von diesem Zeitpunkt an wird der Grundwein bis zum folgenden Mai in Edelstahlbehältern auf der Feinhefe ausgebaut. Während dieser Zeit wird eine Batonnage durchgeführt, um den Feintrub in Suspension zu bringen. Dies erleichtert die Extraktion der Mannoproteine und verbessert die Viskosität und den Körper. Dies ist wichtig für eine feine und anhaltende Perlage.

Für die Herstellung unserer Reserveweine wird der Vorlaufwein aus den besten Trauben und Parzellen verwendet.

Die Vorbereitung für die Tirage erfolgt im Mai des auf die Lese folgenden Jahres. Der Grundwein wird geklärt, steril filtriert und kalt stabilisiert. Die Cuvées werden zusammengestellt. Rohrzucker und ausgewählte Hefen werden hinzugefügt. Die für die traditionelle Methode typische Gärung in der Flasche beginnt und dauert etwa zwei Monate.

Die Flaschen lagern etwa ein Jahr in Senkkästen, dann werden sie gestapelt und die Hefen wieder in Suspension gebracht. Unsere Schaumweine durchlaufen eine sehr lange Reifezeit. Sie beträgt mindestens 30 Monate für die Basisweine und 60 Monate für die Reserveweine. Sowohl die Gärung als auch die Reifung erfolgen bei einer konstanten Temperatur von 12 Grad Celsius. Die Reifung ist eine grundlegende Phase der Weinbereitung nach traditioneller Methode. Die Zeit ist dabei der wichtigste Faktor. Während der Reifung beginnen die Hefezellen zu lysieren (sich aufzulösen). Dadurch werden alle während der Gärung aufgenommenen Verbindungen in angereicherter und verfeinerter Form freigesetzt.

Die Flaschen werden langsam gerüttelt (Remuage) und am Ende der Reifung auf der Hefe für das Degorgieren vorbereitet. Zu diesem Zweck wird für jedes unserer Produkte ein Expeditionslikör hergestellt. Unsere Spezialität sind Liköre, die den Grundwein respektieren und den Jahrgang und das Terroir hervorheben.

Nach einer Ruhezeit von weiteren zwei bis drei Monaten ist der Wein für den Genießer bereit.